Kontakt
Paradise Eco Resort
Über ...

Eco

Vor allem in der ländlichen Gegend ist Öko-Tourismus gegenwärtig, da wo die Artenvielfalt noch intakt ist.
Bei der Konstruktion des Resorts wurde daran gedacht die Natur in Ihrem Ursprung zu bewahren. Wir trennen Abfall und der Kompost wird wieder verwendet. Auch bei der letzten Renovierung wählten wir lokal verfügbares, ökologisches Material. Vor allem haben wir dabei Bambus für die Zimmer, Reisblätter für die Dächer, lokale Steine ​​für das Schwimmbad und einheimischen Hölzer für die Dachkonstruktionen verwendet.

Als Gast können Sie auch selber erleben, dass wir keine Stromverschwender sind. Aus diesem Grund haben wir uns bei den Klimaanlagen auf wenige Zimmer beschränkt. Sie finden auch keine Stromfresser wie TV, Kühlschrank oder Mikrowellen in den Zimmern.

Um die schöne Landschaft rund um unseren Ort zu genießen, empfehlen wir unseren Gästen unsere Fahrräder kostenlos zu benutzen. Wir organisieren auch eine Vielzahl von Fahrrad-Touren rund um die Tempel von Angkor Wat und Siem Reap.

Die Mehrheit unserer Mitarbeiter kommt aus dem Dorf in der Nachbarschaft und wir unterstützen auch NGO's in und um Siem Reap.


Siem Reap

Siem Reap ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz in Kambodscha. Der Name bedeutet wörtlich Ort der Niederlage der Siamesen und bezieht sich auf einen Sieg der Khmer über das Heer des Thai-Königreiches Ayutthaya im 17. Jahrhundert.

Siem Reap liegt rund 10 km nordöstlich des Tonle-Sap-Sees, des größten Sees Südostasiens und eines der fischreichsten Binnengewässer der Erde, an beiden Seiten des Siem-Reap-Flusses (Stung Seam Reap) und etwa 6 km südlich des Angkor Wat. Wie auch viele andere Kleinstädte Kambodschas – Siem Reap hat etwa 60.000 Einwohner – entwickelte sie sich als Zusammenschluss einer Reihe von Dörfern, die rund um die zahlreichen Wats buddhistische (Tempel und Klöster) entstanden waren. Das Stadtzentrum bildet der alte Markt, der von Häusern im französischen Kolonialstil umgeben ist.

Die Gegend um Siem Reap gehörte lange Jahrhunderte zu Siam oder war den siamesischen Königen tributpflichtig. Während der Kolonialzeit bemächtigte sich Frankreich weiter Gebiete in Südostasien. Zu diesem „ Französisch-Indochina“ gehörten neben Kambodscha auch Laos und Vietnam. Mit dem Vertrag vom 25. März 1907 verleibte sich die Kolonialregierung auch Siem Reap, Battambang und Sisophon mit einer Gesamtfläche von mehr als 20.000km² ein.(Quelle:Wikipedia)


Über uns

Wir sind ein ideenreiches Paar (Schweiz/Schweden), das sich zum Ziel gesetzt hat, den Urlaub ihrer Gäste durch freundlichen Service in einem ruhigen und entspannten Ambiente, so angenehm wie möglich zu gestalten. Wir setzen uns dafür ein, dass Sie bei Ihrem Aufenthalt im Paradise Eco Resort und Ihren Aktivitäten um Siem Reap einzigartige Momente erleben und unvergessliche Erinnerungen mit nach Hause nehmen können.

Auf unseren Fahrrad Touren in die Reisfelder von Siem Reap und Puok entdecken Sie das ursprüngliche und ländliche Leben in Kambodscha.

Selbstverständlich stehen wir Ihnen bei Fragen und für Anregungen jederzeit zur Verfügung. Schreiben Sie uns!

Wir helfen Ihnen gerne auch bei der Planung Ihrer Aktivitäten in Siem Reap und Umgebung.team


Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Silvia, Marc und das Paradise Eco-Team

© Copyright Paradise Eco Resort. All Rights Reserved.